Zum Inhalt springen
Menü

Einzigartiges Format - „Stars & Cars 2015“

10. Dezember 2015 in Event Formate

Für „Stars & Cars 2015“ verwandelt sich die Mercedes-Benz Arena in eine Event-Rennstrecke. Nicht nur logistisch eine enorme Herausforderung.


Marc Frank macht an diesem Donnerstag einen sehr entspannten Eindruck. Der Projektleiter für das Mammut-Event „Stars & Cars 2015“, bei dem Mercedes-Benz das erfolgreichste Motorsportjahr seiner Geschichte feiert, blickt sichtlich zufrieden und mit verdientem Stolz in den Innenraum der Mercedes-Benz Arena. Hier liegt, für Fußballfans durchaus skurril zu erleben, neben einer großen zweigeschossigen Tribüne vor der Cannstatter Kurve, tatsächlich eine fast fertige, zweiläufige Rennstrecke. Hier werden sich am Samstag, umrahmt von einem tollen Programm, die Stars der Motorsportszene mit dem Stern, mit verschiedenen Boliden Kopf-an-Kopf-Rennen liefern und in der Challenge den besten Rennfahrer in einem Fußballstadion ermitteln.

Über 3.000 Projektbeteiligte in 65 Gewerken

Die Vorbereitungen sind fast fertig. Das Ziel wird erreicht: Am Donnerstagabend sind die Vorbereitungen soweit abgeschlossen, dass begonnen werden kann ausgiebig zu Proben. Schließlich bekommen die Besucher der im Nu ausverkauften Veranstaltung einiges geboten.

Eine logistische Meisterleistung liegt dann hinter Marc Frank, der bei der Daimler AG das Marketing Motorsport leitet, und seinem Team. Nimmt man alle zusammen, arbeiten über 3.000 Personen in 65 Gewerken am Gelingen dieses Events. Und das seit dem Heimspiel des VfB gegen Werder Bremen am Sonntag rund um die Uhr. „Wir erleben hier eine super Zusammenarbeit mit allen Beteiligten. Jeder gibt alles, wir haben das volle Committment jedes einzelnen“, sagt Marc Frank, bei dem alle Fäden zusammen laufen, „dieser tolle Esprit und die hervorragende Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der VfB Stuttgart Arena Betriebsgesellschaft gaben uns das Vertrauen, dieses einzigartige Format zu realisieren.“


Ein echtes Benchmark im Eventbereich

Im Hochsommer war die Idee gereift, die traditionelle Veranstaltung des Mercedes-Benz Motorsport zu bündeln und so zu konzipieren, dass die vielen Fans auch alles intensiver erleben können. Die Option, eine Rennstrecke in die dem Daimler-Werk benachbarte Mercedes-Benz Arena zu bauen, war für die Planer um Marc Frank genauso faszinierend wie naheliegend und trotzdem „verrückt, wahnsinnig, unmöglich“. Doch erste Machbarkeitsstudien und ein ausschlaggebendes Meeting mit den Verantwortlichen von der Arena-Verwaltung mit dem klaren Signal „Go!“ begeisterte dann sofort alle inklusive der obersten Entscheider des Konzerns. Also wurde das angegangen, was heute ein riesiges Medienecho hervorruft und im Eventbereich ein echtes Benchmark setzt.

Neuer Rasen für das DFB-Pokalspiel

Doch die noch größere Herausforderung steht Franks Team erst noch bevor. Denn sobald der letzte Motorensound der Rennsport-Boliden bei ‚Stars & Cars 2015“ verstummt ist und die Protagonisten um die Champions Lewis Hamilton (Formel 1) und Pascal Wehrlein (DTM) die Arena verlassen haben, rollen schon wieder die Baufahrzeuge an. Dann muss innerhalb von 36 Stunden laut einem genau ausgetüftelten Plan alles rückgebaut werden, damit ab Montagmorgen die Vorbereitungen für das DFB-Pokalspiel des VfB gegen Eintracht Braunschweig beginnen können. Dann am Mittwochabend auf einem nagelneuen Rasen, der frisch ausgerollt wird.

Wir verwenden Cookies, um die Qualität unserer Website zu verbessern. Indem Sie unsere Webseite benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu. Mehr erfahren