Zum Inhalt springen
Menü

Startschuss für die Dacharbeiten

23. Mai 2017 in Arena

Was für ein Jubel in der ausverkauften Mercedes-Benz Arena. Der Großteil der 60.000 Fans feierte am Sonntag den Gewinn der Meisterschaft in der 2. Bundesliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Bundesliga des VfB. Mit einem 4:1-Heimsieg über den FC Würzburger Kickers haben die VfB Profis das Ziel sofortiger Wiederaufstieg erreicht. „Viele Menschen in und um den Verein sind glücklich, dass wir den direkten Wiederaufstieg geschafft haben. Jetzt freuen wir uns auf die neuen Herausforderungen in der Bundesliga und auf ein Stadion, das in neuem Glanz erstrahlt“, sagt der VfB Präsident Wolfgang Dietrich. Ausgetragen wird der erste Spieltag der kommenden Saison am Wochenende vom 18. bis 20. August und beim VfB würde man sich über ein Heimspiel freuen. Es wäre dann gleichsam die Premiere für das neue Stadiondach in der Mercedes-Benz Arena.

Der „Abpfiff“ am vergangenen Sonntag war gleichbedeutend mit dem „Anpfiff“ für die Erneuerung des Stadiondachs. Wenn der Fußball in der Mercedes-Benz Arena Pause hat, warten auf die Bauherren, Planer, Architekten und Bauarbeiter elf arbeitsintensive Wochen. In den Mittelpunkt rückt dabei die Dachmembran. „Nach einer Nutzungsdauer von fast 25 Jahren müssen die weißen Membranfolien ausgetauscht werden. Es handelt sich dabei um eine plangemäße Bauunterhaltungsmaßnahme“, erklärt Martin Rau, Geschäftsführer der Stadion NeckarPark GmH & Co. KG.

Gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Schlaich, Bergermann und Partner, die das markante Stadiondach geplant hatten, und den asp Architekten Stuttgart wurde die Baumaßnahme vorbereitet. In diesem Zusammenhang erfolgte bereits im vergangenen Sommer die europaweite Ausschreibung. Die Gesamtkosten belaufen sich auf insgesamt 9,75 Mio. Euro.

Seit den 4. IAAF Leichtathletik-Weltmeisterschaften 1993 überspannen die weißen Folien die Zuschauerränge. Die filigrane Dachkonstruktion ist längst zu einem Wahrzeichen Stuttgarts und des NeckarParks geworden. Insgesamt besteht das Arenadach aus 40 einzelnen Feldern mit einer Gesamtfläche von rund 37.000 Quadratmetern. In den vergangenen mehr als zwei Jahrzehnten war das Dach Wind, Wetter und Umwelteinflüssen ausgesetzt und wird nun im errechneten Turnus erneuert. „Die Haltbarkeit der Membranfolien im Hinblick auf Stabilität und Dichtigkeit ist nun erreicht“, sagt Architekt Eberhard Becker. „Der Austausch ein ganz normaler Vorgang.“

"Liegen voll im Zeitplan"

Die neuen Folien bedeuten für das Stadiondach eine qualitätsmäßige Verbesserung. Moderne Fertigungsmöglichkeiten sorgen für mehr Komfort und eine längere Haltbarkeit – man geht von 25 bis 30 Jahren aus. Die Beschichtung aus Titanoxyd soll den Umwelteinflüssen stärker trotzen und so dafür sorgen, dass die Folien länger weiß bleiben. Im Zuge der Erneuerung der Dachmembran wird zudem das Entwässerungssystem verbessert und optimiert. Die Ablauftöpfe des Stadiondachs sind in die Membran eingearbeitet und werden ausgetauscht. Insgesamt geht es um 192 neue Ablauftöpfe mit rund 700 Meter Rohrleitungen.

Nicht betroffen von der Baumaßnahme sind die Membranen des inneren Dachrings, der im Jahr 2011 im Zuge des Umbaus in eine Fußballarena, an die vorhandene Konstruktion angebaut wurde. „Wir werden aber den vorhandenen Spalt zwischen dem inneren und äußeren Dachring überarbeiten und die Situation verbessern“, berichtet Becker weiter.

Bereits seit Anfang März laufen die Erhaltungs- und Korrosionsschutzarbeiten an der Stahlkonstruktion, die das Dach trägt. Rund um das Stadion sind das 40 Stützen. „Insgesamt müssen zirka 16.500 Quadratmeter Stahlkonstruktion neu beschichtet werden“, sagt Architekt Eberhard Becker. Mit dem bisherigen Verlauf der Bauunterhaltungsmaßnahme zeigen sich die beiden Geschäftsführer Martin Rau und Stefan Heim sehr zufrieden. So sind die Arbeiten im Bereich der Haupttribüne und der Untertürkheimer Kurve bereits weitgehend abgeschlossen. „Wir liegen voll im Zeitplan“, bestätigt Stefan Heim.

In den kommenden Wochen wird in der Mercedes-Benz Arena also kein Ball rollen, dafür wird in luftiger Höhe das Stadiondach erneuert. Beim VfB und der Stadion NeckarPark GmbH & Co. KG wird man mit Spannung verfolgen, wie nach und nach das neue Dach – Segment für Segment – ausgetauscht wird. „Wir wollen Anfang August mit den Hauptarbeiten fertig sein“, ist Becker zuversichtlich. Dann bleiben noch rund zwei Wochen bis zum ersten Bundesliga-Spieltag. Die Vorfreude auf die Bundesliga ist groß. VfB Präsident Wolfgang Dietrich: „Wir freuen uns jetzt schon auf unser erstes Bundesliga-Spiel und darauf, dass unsere Heimat bald wieder in neuem Glanz erstrahlt.“

Wir verwenden Cookies, um die Qualität unserer Website zu verbessern. Indem Sie unsere Webseite benutzen, stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu. Mehr erfahren