VfB Stuttgart Logo
facebook
11.07.2016
News, 11.07.2016

/?proxy=REDAKTION/Mercedes-Benz_Arena/Aktuell/news-2016/20160711-U19-EM-Choreografie-606x343.jpg

Auftakt vor einer Rekordkulisse

Nach der EM ist vor der EM: nur etwa zwölf Stunden, nachdem die Nationalmannschaft Portugals in Paris den Gewinn des Europameistertitels feierte, wurde an diesem Montag um die Mittagszeit die U19-EM in der Mercedes-Benz Arena mit der Partie Deutschlands gegen Italien eröffnet. Die Begegnung verfolgten viele Schulklassen aus der Region, die an ihrem Wandertag in die Arena an der Mercedesstraße strömten. So verfolgten insgesamt 54.689 kleine und große Fußball-Fans die Auftaktbegegnung des Turniers und sorgten für eine Rekordkulisse bei einer Junioren-Europameisterschaft. Die bisherige Bestmarke datierte aus dem Jahr 2006, als bei der U17-EM der damalige Gastgeber Aserbaidschan vor 33.000 Fans auf Portugal traf.  

So wimmelte und wuselte es bereits kurz nach der Stadionöffnung um 10 Uhr rund um die Mercedes-Benz Arena. Die zahlreichen Schülerinnen und Schüler waren gemäß dem Anlass mit Deutschland-Fahnen ausgerüstet und feuerten das Heim-Team während der kompletten 90 Minuten lautstark an. In der Mercedes-Benz Arena wurden die Zuschauer zunächst von dem DFB-Maskottchen Paule und dem VfB Maskottchen Fritzle empfangen, die für gute Stimmung sorgten.

/?proxy=REDAKTION/Mercedes-Benz_Arena/Aktuell/news-2016/20160711-U19-EM-Max-Besuschkow-Fallrueckzieher-255x310.jpg

Akrobatisch: Max Besuschkow

"Aufgehende Sterne"

Erstmals stieg die Lautstärke merklich an, als in der Arena gegen 11:30 Uhr die Aufstellung des DFB-Teams verlesen wurde. Kurz darauf startete eine schöne Eröffnungschoreografie, bei der Kinder die Flaggen der acht teilnehmenden Nationen auf den Platz trugen, Akrobaten sorgten mit ihren Flickflacks über die gesamte Spielfeldbreite für Hingucker und auf den Rängen hielten zahlreiche Zuschauer goldene Fahnen hoch, die sich auf der Gegentribüne, der Cannstatter und Untertürkheimer Kurve zu Sternen zusammenfügten. Die Sterne stehen für das, wonach die Spieler auf dem Rasen greifen. Nach den Sternen greifen bedeutet in diesem Fall, dass jede Nation möglichst den EM-Titel gewinnen möchte. Die Sterne stehen aber auch für jeden einzelnen Spieler, der auf eine erfolgreiche Profi-Karriere hofft. Daher lautet das Motto des Turniers auch: „Aufgehende Sterne“.

Möglichst soll auch der Stern des DFB-Teams aufgehen, zu dem auch der VfB Mittelfeldspieler Max Besuschkow gehört. Der 19-Jährige war in diesem Eröffnungsspiel ein Aktivposten seiner Mannschaft. Er kämpfte und drängte mit seinen Mitspielern, angetrieben von dem großen Publikum, lange Zeit auf den Führungstreffer. Der Ball wollte aber nicht über die italienische Torlinie fliegen. Die Italiener dagegen nutzten einen Konter, der in der 76. Minute mit einem Elfmeterpfiff des Schiedsrichters endete. Den Handstrafstoß verwandelten die Italiener schließlich sicher zum 1:0-Siegtreffer. Dieses Ergebnis war für die vielen Zuschauer an diesem ereignisreichen Rekord-Tag, aber der einzige Wermutstropfen.

Nach dem Eröffnungsspiel vor dieser imposanten Kulisse nimmt das Turnier in den nächsten vierzehn Tagen an den Spielorten Stuttgart (GAZi-Stadion), Großaspach, Heidenheim, Aalen, Ulm,Reutlingen, Sandhausen, Mannheim und Sinsheim seinen Lauf. Nach einem spannenden und beeindruckenden Eröffnungsspiel ist auf jeden Fall klar, dass die Rahmenbedingungen stimmen, damit der Stern des einen oder anderen Nachwuchsnationalspielers aufgehen kann.

/?proxy=REDAKTION/Logos/International/U19-EURO_WebBanner_606x140.jpg

Willkommen in der Mercedes-Benz Arena

Konzerte, Events und mehr – die Türen der Mercedes-Benz Arena stehen Ihnen offen. Entdecken Sie einen Veranstaltungsort der Extraklasse in unserem neuen Arena-Imagefilm:





Partner des VfB Stuttgart